Ein Mißverständnis

almancasozluk_com_simsek_yagmurEin Student aus Frankreich machte einmal Reise durch Österreich. Er besuchte viele Städte und sah sich die  Landschaft mit ihren  Bergen und  Seen an. Er fuhr meist auf Nebenstraßen, denn er wollte auch das Leben der Menschen auf dem Land  kennenlernen. Er fuhr an Bauernhöfen vorbei und sah das Vieh auf den Wiesen. Die Bauern arbeiteten auf den Feldern und fuhr mit ihren Wagen die  Ernte nach Haus. Das Wetter war schön, die Luft war warm.

Plötzlich kamen viele Wolken aus dem westen, und nach einer Viertelstunde zog ein Gewitter über das Land. Es regnete, blitzte und donnerte.  Der Franzose kam in ein Dorf und hielt vor einem Gasthaus. Es war gerade Mittagzeit.

Er trat in die Gaststube ein ; sie war klein und gemütlich. Der Gast setzte sich an einen Tisch in der Ecke und wollte ein Mittagessen bestellen. Er konnte aber nicht Deutsch und der Wirt verstand kein Wort Französisch.

Das war für den Franzosen sehr unangenehm, denn er hatte Hunger, konnte aber nichts bestellen. Plötzlich hatte er einen Gedanken. Er nahm einen Bleistift und zeichnete auf die Serviette einen Pilz, denn er hatte gerade Appetit auf Pilze. Der Wirt sah die Zeichnung, nickte mit dem Kopf und ging aus der Gaststube.

Der Gast freute sich auf das Essen und besonders auf die Pilze. Aber er freute sich zu früh, denn der Wirt brachte keinen Teller mit Pilzen, sondern – einen Regenschirm.

 

Sorular

 

1. Wer machte eine Reise durch Österreich?

a) ein Mann aus Frankreich

b) ein Fremder aus Frankreich

c) ein Student aus Frankreich

d) eine Frau aus Frankreich

 

2. Was geschah plötzlich?

a) die Sonne schien

b) es regnete

c) es kamen viele Wolken

d) der Student lief

 

3. Was brachte der Wirt?

a) einen Regenschirm

b) einen Teller Pilze

c) einen Salat

d) etwas Obst

 

 

Bir Cevap Yazın

E-posta hesabınız yayımlanmayacak. Gerekli alanlar * ile işaretlenmişlerdir